100(0) Schlüsseldokumente zur deutschen Geschichte im 20. Jahrhundert / 100(0) Schlüsseldokumente zur russischen und sowjetischen Geschichte (1917-1991) / Bayerische Staatsbibliothek (BSB, München)

Glossar


Fricksche Negersteuer

Umgangssprachliche Bezeichnung für eine Kopfsteuer, wie sie im Zuge des Kampfes gegen die Weltwirtschaftskrise zuerst vom thüringischen Staatsminister des Inneren, dem Nationalsozialisten Wilhelm Frick (1877-1946), eingeführt wurde. Die Bezeichnung entstammt der Praxis der Kolonialverwaltung, jenen Teil der eingeborenen Bevölkerung, dessen Einkommen nicht faßbar war, pauschal nach Köpfen zu besteuern. Auf Reichsebene wurde eine Kopfsteuer von der Regierung Brüning mit der Notverordnung vom 26. Juli 1930 eingeführt.

 


Hinweis: Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
OK Mehr erfahren