Zusammenfassung Architektur der Postmoderne: Die Neue Staatsgalerie in Stuttgart, 1984 / Bayerische Staatsbibliothek (BSB, München)

Architektur der Postmoderne: Die Neue Staatsgalerie in Stuttgart, 1984

Zusammenfassung

Innerhalb von kurzer Zeit avancierte die 1984 eröffnete Neue Staatsgalerie in Stuttgart zum postmodernen Bauwerk in der Bundesrepublik par excellence. Die Architektur der Postmoderne löste den Funktionalismus der Nachkriegszeit ab und stand für eine unkonventionelle "Kombination von Heterogenem". Damit repräsentierte sie zugleich eine allgemeine gesellschaftlich-kulturelle Entwicklung im Zeichen von radikaler Pluralisierung, Individualisierung und Entnormativierung, die bereits zeitgenössisch als grundlegende Veränderung der Moderne empfunden wurde.

Hinweis: Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
OK Mehr erfahren