Quellen- & Literaturhinweise Karl Mannheim, Das Problem der Generationen, 1928 / Bayerische Staatsbibliothek (BSB, München)

Karl Mannheim, Das Problem der Generationen, 1928

Quellen- & Literaturhinweise

Bohnenkamp, B., Manning, T., Silies, E.-M. (Hg.), Generation als Erzählung. Neue Perspektiven auf ein kulturelles Deutungsmuster, Göttingen 2009.

Fietze, B., Historische Generationen. Über einen sozialen Mechanismus kulturellen Wandels und kollektiver Kreativität, Bielefeld 2009.

Jureit, U., Generationenforschung, Göttingen 2006.

Jureit, U., Wildt, M. (Hg.), Generationen. Zur Relevanz eines wissenschaftlichen Grundbegriffs, Hamburg 2005.

Matthes, J., Karl Mannheims "Das Problem der Generationen", neu gelesen. Generationen-"Gruppen" oder "gesellschaftliche Regelung von Zeitlichkeit", in: Zeitschrift für Soziologie 14 (1985), Heft 5, S. 363-372.

Mannheim, Karl, Das Problem der Generationen, in ders., Wissenssoziologie. Auswahl aus dem Werk, eingel. u. hg. von Kurt H. Wolff, 2. Auflage, Neuwied 1970, S. 509-565.

Parnes, O., Vedder, U., Weigel, S. (Hg.), Generation. Zur Genealogie des Konzepts – Konzepte von Genealogie, Paderborn 2005.

Riedel, M., Generation, in: Historisches Wörterbuch der Philosophie, hg. von J. Ritter, Bd. 3, Basel 1974, Spalte 274-277.

Sparschuh, V., Der Generationenauftrag. Bewusstes Erbe oder impliziertes Wissen? Karl Mannheims Aufsatz zum Problem der Generationen im Kontext seines Lebenswerkes, in: Sociologica Internationalis 38 (2000), S. 219-343.

Weigel, S., Generation, Genealogie, Geschlecht. Zur Geschichte des Generationskonzepts und seiner wissenschaftlichen Konzeptionalisierung seit Ende des 18. Jahrhunderts, in: L. Musner, G. Wunberg (Hg.), Kulturwissenschaften. Forschung – Praxis – Positionen, Wien 2002, S. 161-190.

Zinnecker, J., Das Deutungsmuster Jugendgeneration. Fragen an Karl Mannheim, in: Jahrbuch Jugendforschung, Bd. 2, Opladen 2002, S. 61-98.

Hinweis: Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
OK Mehr erfahren