Zusammenfassung Lenin, V.I., Brief an den Parteitag, 23. Dezember 1922 bis 4. Januar 1923 / Bayerische Staatsbibliothek (BSB, München)

Lenin, V.I., Brief an den Parteitag, 23. Dezember 1922 bis 4. Januar 1923

Zusammenfassung

In seinem "Brief an den Parteitag" charakterisierte und kritisierte Vladimir Il'ič Lenin die Leitfiguren der Bolschewiki und potentiellen Nachfolger in der Parteiführung. Die historische Bedeutung dieses Briefes erschließt sich kaum aus seinen direkten politischen Auswirkungen, denn diese waren minimal. Dagegen wirft das Dokument ein Schlaglicht auf den Zustand der bolschewistischen Herrschaft zu jener Zeit sowie auf die Beziehungen zwischen Lenin und den wichtigsten Mitgliedern des Politbüros, vor allem zu I.V. Stalin. Unabhängig von den Intentionen seines Verfassers entfaltete es im politischen Machtkampf eine historische Wirkung mit eigener Dynamik. Das Dokument enthielt eine besondere Brisanz für jene, die sich als rechtmäßige Testamentsvollstrecker Lenins gerierten. Angesichts der überragenden Bedeutung des Kultes um Lenin mußte sein "Brief an den Parteitag" eine prekäre Rolle bei der Legitimation der ihm nachfolgenden bolschewistischen Führer spielen.

Hinweis: Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
OK Mehr erfahren