Zusammenfassung Pyramide, Glocke, Urne: Friedrich Burgdörfers Die drei Grundformen der Bevölkerungsstruktur, 1932 / Bayerische Staatsbibliothek (BSB, München)

Pyramide, Glocke, Urne: Friedrich Burgdörfers "Die drei Grundformen der Bevölkerungsstruktur", 1932

Zusammenfassung

Ein folgenreiches Schlüsseldokument der deutschen Geschichte ist kein Text, sondern eine Abbildung. Es handelt sich um "Die drei Grundformen der Bevölkerungsstruktur" aus Friedrich Burgdörfers Buch "Volk ohne Jugend" von 1932. Der deutsche Statistiker Burgdörfer hatte mit dieser Graphik versucht, den demographischen Niedergang des deutschen Volkes zu visualisieren: Eine "gesunde" Bevölkerungspyramide der Vergangenheit entwickelt sich zur "Glocke" und dann zur "Urne" einer "überalterten" und aussterbenden Bevölkerung. Das Schema ist im Kontext der überhitzen Diskussion um ein Aussterben der deutschen bzw. europäischen Bevölkerung zu lesen, durch seine graphische Prägnanz aber prägt es den demographischen Diskurs bis heute (Abb. 1).

Hinweis: Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
OK Mehr erfahren