Zusammenfassung Helmut Kohls Regierungserklärung, 13. Oktober 1982 / Bayerische Staatsbibliothek (BSB, München)

Helmut Kohls Regierungserklärung, 13. Oktober 1982

Zusammenfassung

Helmut Kohls Regierungserklärung von 1982 zählt zu den Schlüsseldokumenten der 1980er-Jahre. Sie steht für den Anspruch, nach der langen Phase der sozialliberalen Koalition eine "geistig-moralische Wende" herbeizuführen. Diese proklamierte "Wende" war von ihrer Wertorientierung her konservativ, von ihrem vornehmlich sozial- und wirtschaftspolitischen Akzent her liberal, und außenpolitisch, insbesondere in der Ostpolitik, knüpfte sie an die Vorgängerregierung an. Von ihrer Wirkung her gilt sie als eher erfolglos. Ihr folgten zahlreiche sozial- und wirtschaftspolitische Umstrukturierungen, die das Wirtschaftswachstum begünstigten, aber den erhofften Wandel zu mehr Eigenverantwortung konnte sie nicht auslösen.

Hinweis: Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
OK Mehr erfahren