Zusammenfassung Dekret über die Auflösung der Konstituierenden Versammlung, 6. (19.) Januar 1918 / Bayerische Staatsbibliothek (BSB, München)

Dekret über die Auflösung der Konstituierenden Versammlung, 6. (19.) Januar 1918

Zusammenfassung

Das Dekret über die Auflösung der Konstituierenden Versammlung, das am 6. (19.) Januar 1918 verabschiedet wurde, ist ein Schlüsseldokument zur Geschichte der Russischen Revolution. Seit Ende des XIX. Jahrhunderts zählte die Forderung nach einer Konstituierenden Versammlung, nach einem allrußländischen Parlament, das durch die Mehrheit der Bevölkerung im Zuge von freien, allgemeinen und gleichen Wahlen gewählt wurde, zu den Programmpunkten der meisten politischen Parteien und Bewegungen Rußlands. Mit der Auflösung der Konstituante nach der bolschewistischen Oktoberrevolution verlor Rußland das Instrument eines gewaltlosen politischen und sozialen Interessenausgleichs, die Gegensätze in Staat und Gesellschaft verschärften sich. Die Folge war der Bürgerkrieg.

Hinweis: Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
OK Mehr erfahren