Quellen- & Literaturhinweise Plakat des Kindersuchdienstes der Zonenzentrale München des Deutschen Roten Kreuzes, ca. 1947 / Bayerische Staatsbibliothek (BSB, München)

Plakat des Kindersuchdienstes der Zonenzentrale München des Deutschen Roten Kreuzes, ca. 1947

Quellen- & Literaturhinweise

Beer, M., Im Spannungsfeld von Politik und Zeitgeschichte. Das Großforschungsprojekt "Dokumentation der Vertreibung der Deutschen aus Ost-Mitteleuropa", in: VfZ 46 (1998), S. 345-389.

Benz, W. (Hg.), Die Vertreibung der Deutschen aus dem Osten. Ursachen, Ereignisse, Folgen, Frankfurt am Main 1995.

Haar, I., "Bevölkerungsbilanzen" und "Vertreibungsverluste". Zur Wissenschaftsgeschichte der deutschen Opferangaben aus Flucht und Vertreibung, in: Josef Ehmer / Ursula Ferdinand / Jürgen Reulecke (Hg.), Herausforderung Bevölkerung. Zu Entwicklungen des modernen Denkens über die Bevölkerung vor, im und nach dem "Dritten Reich", Wiesbaden 2007, S. 267-281.

Hilger, A., Deutsche Kriegsgefangene in der Sowjetunion 1941-1956. Kriegsgefangenenpolitik, Lageralltag und Erinnerung, Essen 2000.

Karner, St., Im Archipel Gupvi. Kriegsgefangenschaft und Internierung in der Sowjetunion 1941-1956, München 1995.

Kossert, A., Kalte Heimat. Die Geschichte der deutschen Vertriebenen nach 1945, München 2008.

Overmans, R., Deutsche militärische Verluste im Zweiten Weltkrieg, 3. Auflage, München 2004.

Patrick Bernhard, Eine verlorene Generation. Die kriegsvermissten Kinder des Zweiten Weltkriegs und das Deutsche Rote Kreuz, 1946-1975 (in Vorbereitung für Peter Lang).

Riesenberger, D., Das Deutsche Rote Kreuz, Konrad Adenauer und das Kriegsgefangenenproblem: die Rückführung der deutschen Kriegsgefangenen aus der Sowjetunion (1952-1955). Dokumentation und Kommentar, Bremen 1994.

Schwartz, M., Vertreibung und Vergangenheitspolitik. Ein Versuch über geteilte deutsche Nachkriegsidentitäten, in: Deutschland Archiv 39 (1997), S. 177-195.

Wolfrum, E., Zwischen Geschichtsschreibung und Vergangenheitspolitik. Forschungen zu Flucht und Vertreibung nach dem Zweiten Weltkrieg, in: Archiv für Sozialgeschichte 36 (1996), S. 500-522.

Hinweis: Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
OK Mehr erfahren