Volltext Dekret des Rates der Volkskommissare (SNK) von der Verhaftung der Führer des Bürgerkrieges gegen die Revolution, 28. November (11. Dezember) 1917 / Bayerische Staatsbibliothek (BSB, München)

Dekret des Rates der Volkskommissare (SNK) von der Verhaftung der Führer des Bürgerkrieges gegen die Revolution, 28. November (11. Dezember) 1917

Dekret von der Verhaftung der Führer des Bürgerkrieges gegen die Revolution

Die Mitglieder der führenden Gremien der GlossarKadettenpartei, als einer Partei der Volksfeinde, sind zu verhaften und dem Gericht der GlossarRevolutionären Tribunale zu überstellen.

Den örtlichen GlossarSowjets obliegt die Pflicht der Beobachtung der Kadettenpartei im Hinblick auf ihre Verbindung mit dem GlossarKornilov-Kaledinschen Bürgerkrieg gegen die Revolution.

Das Dekret tritt vom Moment der Unterschrift an in Kraft.

Der Vorsitzende des GlossarRates der Volkskommissare GlossarVl. Ul'janov (Lenin)

Die GlossarVolkskommissare: GlossarN. Avilov (N. Glebov), GlossarP. Stučka,

GlossarV. Menžinskij, GlossarDžugašvili-Stalin,

GlossarG. Petrovskij, GlossarL. Šlichter, GlossarP. Dybenko.

Geschäftsführer des Rates der Volkskommissare

GlossarVladimir Bonč-Bruevič.

Sekretär des Rates GlossarN. Gorbunov

Petrograd, den 28. November 1917

10 Uhr 30 Min abends

Rev. Übersetzung hier nach: Altrichter, H. (Hg.), Die Sowjetunion. Von der Oktoberrevolution bis zu Stalins Tod, Bd. 1: Staat und Partei, München 1985, S. 62f.

Hinweis: Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
OK Mehr erfahren